Wolfis // Die Wege des Wassers...

...sind unergründlich.
Durch einen Wasserrohbruch einer Frischwasserleitung auf dem Nachbargrundstück waren umfangreiche Erdarbeiten an der Grundstücksgrenze notwendig.
Positiv: Wir waren nicht von diesem Versorgungsengpass betroffen und wir wissen nun, wo die Entwässerung unserer Dachrinnen entlanglaufen. Zumindest ungefähr.
Negativ: Aus dem linken Rohr kommt trotz Regen leider kein Wasser. Vermutlich ist das Rohr zusammengebrochen. Und genau das ist unsere Problemstelle, die leider immer wieder das Wasser bis vor die Haustüre zurückstauen lässt.
Der Bautrupp der Gemeinde hat nun einen neuen Schacht gesetzt, auf den wir im Frühjahr/Sommer vermutlich anschließen dürfen. Allerdings gibt es ein grundsätzliches Problem bei der Entwässer in Wolfis. Der genaue Verlauf ist auch für die Mitarbeiter des Bauhofs noch ein Buch mit sieben Siegeln. Den auch unsere Nachbarn kämpfen bei Starkregen mit dem nicht ablaufenden Wasser ihrer Dachrinnen. Gespräche mit der Gemeinde sind bereits erfolgt, Lösungen gibt es aber leider noch nicht zu melden. Somit bleibt unsere, eigentlich als Übergangslösung gewählte, Umleitung der Dachrinne direkt in den Garten weiterhin bestehen. Kein akzeptabler Dauerzustand, aber zumindest funktioniert diese Variante bisher prima.

SSV Finale am Kniebis, 4. März 2017

Bei frühlingshaften Temperaturen trafen sich die Langläufer des schwäbischen Skiverbandes zum Abschlussrennen am Kniebis. Es war schwierig für die Techniker, die Ski richtig zu präparieren, mal war Schatten, mal schien die Sonne auf die Loipe. Im Massenstart ging es in klassischer Technik ab S14 zweimal in die Nachtloipe. Marco W., S14, wurde nach fünf Kilometer fünfter. Anna K. lief bei den Schülerinnen 15 ebenfalls auf den 5. Platz. Lisa L. komplettierte das Ergebnis mit einem 5. Platz.

Deutscher Schüler Cup, 11.-12.02.2017

Am Wochende fand der 2. Deutsche Schüler Cup im Langlauf in Krün statt. Mit dabei waren Marco W. und Anna K. Für Samstag war ein Technik Parcours aufgebaut. Da es Nachts sehr kalt wurde, war die Strecke sehr schnell. Es ging über Wellen, enge Kurven, Slalom bergauf und Salom bergab, über eine Schanze... Beim ersten Lauf war  Marco mit seiner Leistung  nicht zufrieden, er weiß, dass er es besser kann. Da es beim Starten ein Durcheinander gab, mußte der erste Lauf wiederholt werden.Dafür entfiel der zweite Durchgang.

Schwäbische Meisterschaft, 5. Februar 2017 in Kniebis

Die schwäbische Meisterschaft der Langläufer fand am Wochenende auf dem Kniebis statt. Veranstalter war der WSV Mehrstetten. Doch wegen Schneemangel auf der Alb wurde das Rennen im Massenstart in den Schwarzwald verlegt. Die Läufer bis S11 liefen in klassischer Technik. Ab Schüler 12 wurde geskatet. Die Nachtloipe am Kniebis ist sehr anspruchsvoll und fordert die Athleten.
Bei schwierigen Schneebedingungen startete unser Jüngster Julius H. S11 die 2 km Runde und schrammte mit nur 1,7 sec am Podest vorbei und wurde vierter.

Langlaufkurse für Anfänger, am 28. und am 29. Januar 2017

Am Samstag, den 28.01.2017
Langlaufkurs für Anfänger in klassischer Technik. Treffpunkt um 9.45 Uhr am Nordic Center beim Aichstrutsee nahe Welzheim. Los geht es um 10.00 Uhr.
Am Sonntag, den 29.01.2017
Langlaufkurs für Anfänger in skating Technik. Hier ebenso Treffpunkt wie oben.
Für beide Kurse kann die Ausrüstung ausgeliehen werden.
Weitere Informationen und Anmeldungen bei Rolf Hettich, Telefon 07191-904400.

Vereinsmeisterschaft 18.01.2017

Am Mittwoch  organisierte Raili, unsere Sportwartin Nordisch, am Aichstrutsee bei Welzheim die Vereins-, Stadt- und Bezirksmeisterschaften. Es hat  genügend geschneit, und die Loipen im Welzheimer Wald sind gut gespurt. So trafen sich 28 Langläufer ( nicht nur Vereinsmitglieder) auf der Flutlichtloipe, trotz Temperaturen im Minusbereich und eisigem Wind. Die knapp 1 Kilometer lange Loipe wurde, von der Arge Loipe Welzheim, deswegen extra nochmals präpariert, so dass faire Rennbedingungen für alle herrschten. Ausgeschrieben wurde das Rennen in freier Technik, d.h.

Wirtsbergpokal

Am letzten Sonntag, den 15. Januar wurde wieder der Wirtsberg- Pokal und die VR- Talentiade bis Schüler 12 auf der Ostalb in Bartholomä ausgetragen. Die Langläufer unserer Abteilung waren mit 7 Sportlern am Start. Endlich kam der ersehnte Schnee, so dass die  Loipen sehr gut präpariert waren. Zuerst waren die Kleinen in klassischer Technik in der Spur. Eine Runde war ca. 1 km lang. Mit rückwärts laufen, Slalom und Achter drehen wurden sie auf ihr Können getestet.

Seiten