Skilangläufer Timo Scheu misst sich mit internationaler Konkurrenz

Am vergangenen Wochenende konnten sich die erfolgreichsten Nachwuchslangläufer der Alpenregionen beim Cup Kurikkala im Arber Skistadion im Bayrischen Wald mit der internationalen Konkurrenz messen. Der Cup Kurikkala ist als einziger internationaler Wettkampf neben den Deutschen Meisterschaften der Saisonhöhepunkt für die besten Nachwuchsathleten der Jahrgänge U16 und U18, die sonst im DSV Jugendcup/Deutschlandpokal antreten. Teilnahmeberechtigt sind Starter aus acht Ländern. Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Österreich, Schweiz, Slowenien und Spanien.

 

Mit dabei auch Timo Scheu von der TSG Backnang Ski. Nach Teilnahme an mehreren Rennen der Deutschlandpokalserie und den deutschen Meisterschaften in Oberhof stellte dieses Rennen den bisherigen Höhepunkt in der sportlichen Laufbahn des siebzehnjährigen Skirennläufers aus Oppenweiler dar.

Die männlichen U18-Starter mussten dabei zehn Kilometer in der klassischen Technik absolvieren.

Nach gutem Start  veränderten sich im Laufe des Rennens die Schneebedingungen und es zeigte sich, dass die getroffene Auswahl des Steigwachses für den heutigen Tag nicht optimal getroffen war und so Timo Scheu an den Anstiegen mit einem zu glatten Ski zu kämpfen hatte.

Mit seiner Leistung aber dennoch zufrieden erreichte er Platz 70 und nach 36:44 Minuten das Ziel.