Ski-Trail in Tannheimer Tal, 25. - 27.01.2019

Am Wochenende trafen sich Langläufer im Tannheimer Tal zum internationalen Ski- Trail. Das Event, das über mehrere Tage geht, startete seine Wettkämpfe am Freitag Nachmittag mit dem Technik Parcours für die jüngeren Teilnehmer. Hier startete Julius Hofmann für die Skiabteilung in der Altersklasse 12/13. Der anspruchsvolle Lauf, mit Slalom, über Hindernisse steigen, Achter laufen, bergauf und über eine Schanze wieder runter, wird immer spannender, da es in die Dämmerung hinein geht. Anfangs lief es für Julius sehr gut, leider stürzte er beim Schanzen und verlor wertvolle Zeit. So wurde er in seiner Altersklasse 25. (70. Gesamt).  Am Abend setzte Schneefall ein, der erst Samstag mittag nachlies. Was für die Klassisch Läufer am Samstag nicht gut war. Leider waren es keine guten Bedingungen, so dass der Ski teilweise in der Spur nicht hielt, bzw. durch den Neuschnee der Ski unten vereiste und der Schnee „ festklebte“- stollte. Um 10:00 Uhr starteten Patrick Werder, Gerhard Werder und Raili Werder die 33 km Runde. Eine viertel Stunde später ging es auf die 13 km Runde. Teilweise ohne Spur wurde das Rennen für alle sehr anstrengend. Nach 1:05h lief Rina als 11. Dame ins Ziel und wurde 4. bei den Damen 20. Lisa Kahle wurde 22. und stand bei der Jugend auf den Podest als Zweite. Karin Kahle wurde 5. bei der AK 40 (21.). Während die Läufer der kleinen Runde ins Ziel liefen, kamen nach 1:42h schon die Schnellsten der großen Runde ins Ziel. Hier wurde Patrick in der AK 20 Siebter (28.). Bei den Herren 50 lief Gerhard auf den 21. (65.) Platz. Knapp am Podest vorbei ging es für Raili auf den 4. Platz  (12.). Nachmittags, der Schneefall hat aufgehört, durften die Bambinis nochmals ihr Bestes zeigen. Im Skating liefen sie eine 2,2 km Runde, bzw. für die Schüler I/ II eine 3,9 km. Als 66. kam Charlotte Hofmann ins Ziel und wurde bei den Schülern II 29. Julius Hofmann wurde bei den Schülern I 46. (82.). Am Sonntag gingen vier Läufer von der TSG auf die 19 km Skating Strecke. Bei tollen Schneebedingungen und schönem Wetter kam die Jüngste Läuferin, Anna Kahle Jugend, auf den 4. Platz (41.). Ebenso auf den vierten Platz (30.) lief Rina bei den Damen 20. Auf den ersten Platz lief Gerti Suberg (25.) bei den Damen 60 und freute sich riesig über ihre gute Leistung. Auch für Rainer Kaupp, Herren 60, lief das Rennen gut. Er kam als 3. (50.) ins Ziel.