Bautagebuch Teil 7

Arbeitskommando VIII vom 22.11. bis 24.11.2013

Teilnehmer:

Tilman Schad, Jochen Reisser, Gerald Lauber, Joachim Moll, Manne Klink, Dirk Veeser, Tobias Trunzer, Axel Veeser und Carlotta Veeser

Aufgabenliste:
  • Isolierung der Dachkammer hinter dem Zimmer 22
  • Isolierung der Dachkammer neben dem Zimmer 23/24
  • Verlegung neuer Fußboden im öffentlichen Bereich (Flur) des Dachgeschosses
  • Neue Türe im Waschraum Dachgeschoss
  • Acryl-Fugen im Treppenhaus, Decken 1. Obergschoss und Dachgeschoss
  • Kleinarbeiten
Freitag-Abend:

Wie sich die Bilder von Arbeitskommando zu Arbeitskommando doch gleichen...

...zur Stärkung und Einstimmung auf die anstehenden Aufgaben zum Finale 2013 gab es erneut ein leckeres "Mitternachtsvesper".

dsc_0068.jpg

Samstag:

Frühstück 7:30 Uhr - Arbeitsbeginn 8:00 Uhr.

Eine neue Tür wurde im Dachgeschoss eingebaut. Da leider jede der vorhandenen Türen ein anderes Maß hat, konnten wir nur eine einzige Tür mit einem Standardmaß als "Muster" für den Tag der offenen Tür einbauen. Aber so kann man sich gut vorstellen, wie es einmal aussehen "könnte".

Wie gewohnt war bei diesem Gewerk unser Haus- und Hofschreiner, Manne Klink, wieder der Chef am Bau. Und so wurde unser ehemaliger Vorstand und Ehrenmitglied, Joachim Moll, rucki zucki zum Gehilfen degradiert. Aber er nahm die Herausforderung an und assistierte prima.

dsc_0071_0.jpg

dsc_0073.jpg

Dem Arbeitskommando gingen selbstverständlich wieder intensive Planungen voran. Alles nebenher, aber unser Bauleiter und Hüttenvorstand Dirk Veeser hat ja bereits Routine.  Immerhin war es bereits der "achte" Arbeitseinsatz im Jahr 2013 in Wolfis. Und erneut hat er sich übertroffen. Nach dem x-ten Telefonat mit unserem Generalunternehmer, Holzbau Köberle, war der Chef weichgekocht. Das komplette Isolationsmaterial für die Dachkammern wurde uns als "Spende" kostenlos gestellt und bis vor die Haustüre geliefert. VIELEN DANK nochmals an die Firma Holzbau Köberle aus Rettenberg. 

Da dieses Bautagebuch zur lückenlosen Transparenz der Sanierungsarbeiten für unsere Mitglieder, dem Hauptverein und allen Interessierten dient, können und wollen wir auch die gemachten "Planungsfehler" schonungslos, ohne Rücksicht auf Namen und Funktion, offenlegen. Und leider gab es beim letzten Arbeitseinsatz in 2013 den ersten, leider gravierenden Planungsfehler unseres Bauleiters Veeser. Denn die Isolierung der kleinen, engen Dachkammern macht sich leider nicht von selbst. Und der "Fehler" in der Planung dürfte jedem Leser dieses Bautagebuches sofort ins Auge stechen. Aber sehen Sie selbst...

dsc_0081_0.jpg

Na, den Fehler entdeckt? Nein, es sind eigentlich gleich zwei Fehler. Das folgende Bild macht es noch deutlicher.

dsc_0082_0.jpg

Immer noch nicht endeckt? Ok, hier kommt die Lösung: Dirk hat sich selbst für diese Arbeit eingeteilt. Aber noch viel schlimmer, ich musste ihm dabei helfen. Meine Knie schmerzen noch immer, der Rücken zwickt und der aufrechte Gang fällt noch schwer. 

Als "große" Hilfe erwiese sich unsere kleinste und jüngste Helferin. "Carlotta" Veeser packte tatkräftig mit an. Denn sie konnte in den Dachkammern als Einzigste aufrecht stehen.

dsc_0086_0.jpg

Keine Angst, da konnte gar nichts passieren. Papa Axel Veeser, leider nicht im Bild, passte natürlich auf seine Tochter gut auf. Und außerdem hatte Carlotta die mit Abstand schönsten "Arbeitshandschuhe" an.

dsc_0087.jpg

Im Treppenhaus war Jochen unterwegs. Entweder kniend, liegend oder über Kopf arbeitend. Denn einige Fugen mussten noch mit Acryl gefüllt werden.

dsc_0089.jpg

Tilman kümmert sich bereits um unser Mittagessen. Auf dem "Wunschzettel" stand Spaghetti-Bolognese. Und die haben wir dann auch bekommen. Lecker war´s - wie immer!

dsc_0092.jpg

Vor dem Haus ist übrigens der Winter eingetroffen

dsc_0093_0.jpg

Und innen ist der neue Fußboden im Dachgeschoss dran, allerdings wird der nicht "weiß".

dsc_0102_0.jpg

Das Klicksystem ist gut, aber etwas tückischer als erwartet. Aber wenn ein Architekt und ein Ingenieur es hinkriegen, dann kann es ja doch nicht sooo schwer sein....

dsc_0114.jpg

Die ganz kniffligen Ecken hat aber unser Schreiner Manne im Griff.

dsc_0112.jpg

Anpassung der neuen Tür...

dsc_0097.jpg

Auch die nächste Dachkammer ist fast fertig. Wenn nur die schmerzenden Knie nicht wären...

dsc_0109.jpg

Baubesprechung: rechts unser "Senior"-Bauleiter Dirk Veeser und links die "Junior"-Bauleiterin Carlotta. Wir arbeiten bereits an der Umsetzung der Frauenquote in Führungspositionen. Leider nur ein Handy-Photo.

av_bild_01.jpg

Der Boden ist drin, jetzt noch die Sockelleisten und fertig. Irgendwie sieht das Bodenverlegen auch nicht gesund aus für die Knie. 

dsc_0118.jpg

Sonntag:

Noch ein paar Fugen, kleine Anpassungen und noch schnell kehren und durchwischen. Bald kommt der Bus aus Backnang zum "Tag der offenen Tür".

Nein, das ist nicht gefährlich, das sieht nur so aus. Diese Zirkus-Nummer mit dem Stuhl auf dem Tisch und der laufenden Kreissäge daneben hat Jochen zig mal einstudiert. Das sind Bilder der Generalprobe, bevor er mit dieser Nummer beim Weltweihnachtszirkus in Stuttgart auftritt. Weltexclusive "Vorpremiere" so zu sagen.

dsc_0127_0.jpg

So die Zeit wird knapp, der Bus ist schon an der Raststätte Illertal - keine Zeit mehr für weitere Bilder.

Bilder vom "Tag der offenen Tür" finden Sie in der Galerie bei den Veranstaltungen. Bis bald.